Heizen - Regeln - Überwachen von Flüssigen Medien mit
»   Tauchbadwärmer
»   Badwärmer
»   Einschraubheizkörper
»   Temperaturfühlern
»   Temperaturregler
»   Niveaustabsonden und Zubehör

Tauchbadwärmer, Badwärmer und Einschraubheizkörper eignen sich hervorragend zur direkten Beheizung von aggressiven und nicht aggressiven Flüssigkeiten, Hauptsächlich finden diese Heizelemente Verwendung in der Galvanotechnik. Durch Verwendung von chemische Beständigen Materialien und deren geringe Einbaumaßen, ist immer die Optimale Erwärmung des Mediums gewährleistet.
Unsere Tauchbadwärmer sind so aufgebaut das die verschiedenen Teile auch einzeln verfügbar, und kurzfristig Lieferbar sind. bei der Verwendung von Heizelementen setzten Wir auf Metallische Heizrohre, da diese auch eine Mechanische Reinigung der Tauchrohre Zulassen.

in unserem Sortiment finden Sie Tauchbadwärmer aus:
»  Titan
»  Quarzglas
»  Porzellan
»  Flußstahl
»  Edelstahl
»  PTFE
»  Teflon

Wir fertigen im Wesentlichen zwei Typenlinien:
Typ R:         Tauchbadwärmer mit Mantelrohren aus Glas, Quarz, Porzellan, Stahl, Edelstahl, PTFE und Titan.
Typ H:         Nach Kundenwunsch dimensionierten Tauchbadwärmer aus Edelstahl, Incoloy, Stahl, PTFE und Titan.
                   »   es sind sehr viele Biegeformen möglich
                   »   hohe Heizleistung auch bei kleinen Abmessungen.
Der Aufbau unserer Tauchbadwärmer:
»   Der Heizeinsatz ist ein Edelstahl-Rohrheizkörpern statt wie üblich aus keramischen Gliederheizkörpern.
»   Somit sind alle Heizkörper die nicht mit einem Schlag-empfindlichen Mantelmaterialien ausgestattet sind   schlagfest.
»   Das ist nicht nur im robusten Einsatz von Vorteil, sondern auch um z.B. hartnäckige Beläge mechanisch vom Außenmantellösen zu können.
»   Ein weiterer Vorteil unserer Tauchbadwärmer ist Möglichkeit einzelne Komponenten einfach Auszutauschen,
     ohne gleich einen neuen Tauchbadwärmer zu kaufen. z.B. ein Glas-, Quarz- oder Porzellanmantel wurde während des Produktionsablauf
     zerschlagen dann reicht häufig der Tausch des Mantels. Der Heizeinsatz kann häufig weiterverwendet werden.

»   Unsere Abdeckkappe gilt als besonders dicht. Es gibt keinen Saugeffekt, wodurch Feuchtigkeit in den Anschlussraum gelangen könnte.
»   Alle Anschlußleitung ist auch mit CEE-Stecker Lieferbar.
»   Alle unsere Tauchbadwärmer haben einen VDE-Ausweis. 
»   Sehr hohe Standzeiten, Typ R wie auch Typ H.
»   Schnelle Lieferzeit trotz enormer Typenvielfalt und Produkttiefe.
»   Gerade auch nach Kundenwunsch dimensionierte Tauchbadwärmer Typ H sind sehr kurzfristig lieferbar.
 
Unsere besondere Stärke liegt in der individuellen Beratung und Dimensionierung Ihrer Heizelementen,
um Sie davon zu Überzeugen würden wir ihnen gerne ein unverbindliches Angebot erstellen.

Faustregeln und Leitsätze der Beständigkeitsliste:

»   In sauren Bädern sind Glas-, Quarz- und Porzellanmäntel in der Regel beständig.
»   In Flußsäure sind nur PTFE-Mäntel beständig.
»   In alkalischen Bädern sind Stahl-, Edelstahl- und Titanmäntel in der Regel beständig.
»   PTFE- Badwärmer sind meist beständig, jedoch empfindlich gegen Trockengang und Schlag
     bzw. Stoß und gegen hohe Temperaturen.
»   Bei kurzfristigem Trockengang
     nehmen Glas-, Porzellan- und PTFE- Badwärmer Schaden,
     nehmen Stahl-, Edelstahl-, Titan- und Quarzbadwärmer keinen Schaden.
»   Schlag- und stoßempfindlich sind Glas-, Quarz-, Porzellan- und PTFE- Badwärmer,
     jedoch nicht Stahl-, Edelstahl- und Titanbadwärmer.
»   Metallmäntel leben vom Oxid. Geringe Zusätze
     (z. B. Glänzmittel, Beizentfetter und ungewollte Verunreinigungen) vermindern oft die Ausbildung
     des Oxids und führen zum Ausfall des Metallmantels, obwohl laut Liste der Metallmantel beständig
     sein müsste.
»   Salzsäure und Schwefelsäure zerfressen Edelstahlmäntel und genauso auch Titanmäntel.
»   In elektrolytischen Nickelbädern, Kupfersulfatbädern und Bädern zur Herstellung von Tief und
    Textildruckzylindern sind Tauchbadwärmer mit Titanmantel besonders geeignet.

Die Angaben sindohne Gewähr und Schließen jede Haftung aus.


Gerne berechnen wir kostenlos den Leistungsbedarf für Ihr galvanische Bad

In unserer Berechnung können wir Badreinigung, Badzirkulation, Prozesswärme oder auch Badeinbauten und Umpumpbehälter berücksichtigen,
wenn Sie uns unter Details Ihres Bades entsprechende Angaben machen. Sollten Sie einige Maße nicht kennen, lassen Sie das Eingabefeld bitte leer.
Diese Berechnung ist eine kostenlose Serviceleistung, für die wir keine Gewähr übernehmen können.

Bitte füllen Sie dieses Formular aus und senden Sie es an uns.

Reparaturen
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung.
Falls Sie eine Reparatur Ihres defekten Heizkörpers in unserem Hause wünschen, bitten wir Sie, uns den betroffenen Badwärmer mit einer kurzen Beschreibung des Defektes und der Ursache zuzusenden.

Trendy Design

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Integer nec odio. Praesent libero. Sed cursus ante dapibus diam. Sed nisi.

Excellent Support

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Integer nec odio. Praesent libero. Sed cursus ante dapibus diam. Sed nisi.
Copyright © 2018 • ELKUME e.U. •  Am Graben 8 • 2011 Unterhautzental • Österreich